Navigation

Partner

Sponsoren



Glossar

Versicherungsbegriffe leicht erklärt
Buchstabe U






Übergangsleistung

Ein Begriff aus der Unfallversicherung. Da die Feststellung einer endgültigen Invalidität einen längeren Zeitraum in Anspruch nimmt, kann für diese Zeit eine Übergangsleistung mit dem Versicherer vereinbart werden.






Überschuß / Überschüsse

Überschüsse sind Zulagen, die zusätzlich zur vereinbarten Versicherungsleistung ausgezahlt werden. Sie sind variabel und hängen vom Geschäftsverlauf des Versicherungsunternehmens ab. » Lebensversicherung






Überschußbeteiligung

Die Überschußbeteiligung sichert dem Versicherungsnehmer das Recht zu an den erwirtschafteten Gewinnen aus seinen Beiträgen beteiligt zu werden.  » Lebensversicherung






Überspannungsschäden

Ein Schaden, der an elektrischen Geräten entsteht, wenn z.B. durch einen Blitzschlag eine zu hohe Spannung im Stromnetz entsteht.






Umlageverfahren

Das Umlageverfahren ist das Finanzierungsmittel der Sozialversicherung. Eingehende Beiträge werden sofort auf die Leistungsempfänger umgelegt.  » Lebensversicherung






Unfalltod-Zusatzversicherung

Die Unfalltod-Zusatzversicherung ist Teil der Lebensversicherung. Für den besonderen Fall, daß die versicherte Person durch einen Unfall verstirbt wird die Versicherungsleistung erhöht.  » Lebensversicherung






Unterversicherung

Von einer Unterversicherung spricht man, wenn die Versicherungssumme geringer ist als der Wert der versicherten Sachen. Sie führt aber natürlich im Schadenfall auch dazu, daß die Versicherungsleistungen geringer sind als der Schaden.  » Sachversicherung






Unterversicherungsverzicht

Es bedeutet, daß der Versicherer im Schadenfall auf die Prüfung, ob der Versicherte zu niedrig versichert ist, verzichtet.







Impressum / Disclaimer
www.gundelach-partner.de -- www.mietbetrug.de
www.dsl-tips.de